„Ja, es gibt in der Türkei einen Parallelstaat – die PKK“

0
23

Der Journalist und Schriftsteller Taha Akyol hat die PKK und die HDP mit scharfen Worten kritisiert.

Akyol sagte in Anspielung auf die These der AKP, dass es in der Türkei einen „Parallelstaat“ gebe: „Ja, es gibt ihn – und das ist die PKK“. Staatspräsident Erdoğan und die AKP beschuldigen einen ominösen „Parallelstaat“ (auch „Parallelstruktur“), einen Putsch geplant zu haben und hinter den Korruptionsermittlungen im Dezember 2013 zu stecken.

Die PKK habe in den letzten Jahren damit begonnen, die Kontrolle im Südosten des Landes zu übernehmen. Die HDP habe als politischer Arm der Partei versagt. „Sie haben zwar dem Aufruf Folge geleistet, ins Parlament zu kommen, aber sie konnten sich nie ganz vom Einfluss Kandils (Synonym für die PKK, Anm. d. Red.) lösen“, so Akyol.

In Bezug auf die laufenden Koalitionsgespräche zwischen der AKP und CHP sagte der Journalist, dass die Türkei dringend auf diese Koalition angewiesen sei: „Ohne die CHP kann die Türkei nicht mehr regiert werden.“